Portal » Pseudo LA, eine Idee?

Pseudo LA, eine Idee?

Geplante und aktuelle Jobst-Audio Projekte
Abonierer: systec
Beitrag Nummer:#101  Beitrag Do 16. Sep 2010, 15:55
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Sieht gut aus die Flugmechanik. Das müsste doch relativ günstig machbar sein.

Wie wäre es als MT mit einem Deltalite 10" dazu dann ein oder zwei günstige 1" HT
Es muss ja nicht ultrabillig sein, oder?

Beitrag Nummer:#102  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:13
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 35
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7147
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich hätte gerne was Richtung Federbolzen, hinten drauf drücken und die "Widerhaken" gehen rein, los lassen, sie gehen raus,
das wäre einfach und schnell.
Habe schon mal gegoogelt, aber finde da keine.

Würden wir was bauen lassen, sollte das so in der Art ausschauen, falls günstig:
Bild
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#103  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:17
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jo schaut gut aus.
Fände es nur schade, wenn das außenherum Top ist, aber die Box an sich nur mittelmäsig.
Auch finde ich sollte man auch mehr als 2-3 Stück betreiben können.
Was stellst du dir denn als Budgetobergrenze so vor?

Gruß Thomas

Beitrag Nummer:#104  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:21
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 35
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7147
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Uff, weiß noch net so ganz, aber ich denke mal so 200,- pro Modul an Bestückungskosten.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#105  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:44
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ah okay, das wäre ja wirklich günstig.
Aber auf die MT Größe hast du dich noch nicht festgelegt?!

Beitrag Nummer:#106  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:47
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 35
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7147
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Noch net 100%, ne Idee wäre halt 2x6" mit dem Gradient.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#107  Beitrag Do 16. Sep 2010, 16:48
tthorsten !Verwarnliste!

Alter: 105
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ja der Floh hat recht das iss doch echt konkurenzlos günstig und ich habs schon gehört recht ordentlich das ganze
http://www.thomann.de/de/db_technologies_dva_t_4.htm
davon dann je seite 4stk und mehr dann gibts auch direkt ab vertrieb nen guten preis

selbst ein selbstbau ding ist teurer überlege wir mal jobstis 200euro chassis , 100euro gehäuse und lack , 100euro rigging , 400euro zum erstellen , anteilig amping und controlling 400euro macht locker 800euro plus wege ,plus viele stunden arbeit - für des geld bekommta man das DVA ab Werk hier msus ich zugeben ist sogar der neukauf günstiger - evlt bekommt man das auch gebraucht dann wäre es noch lukrativer.

Beitrag Nummer:#108  Beitrag Do 16. Sep 2010, 17:04
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Warum pro Box anteilig 400€ an Amping und Controlling?
Du sagst doch selbst immer, dass TSA nix kostet.
Wenn wir mit einer TSA und einem Behringer 4 Module antreiben (oder gar 8)
dann sind das 700€/4(8)
So sieht das doch schon anders aus :-)

Wie wärs mit der LMT261 nur quer und mit HT in der Mitte?

Beitrag Nummer:#109  Beitrag Do 16. Sep 2010, 17:25

Alter: 27
Wohnort: Niederthalheim
Beiträge: 13
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

hab etwas zu den Kugel-sperrbolzen gefunden!
http://www.leschhorn.de/rastbolzen_kugelsperrbolzen/rastbolzen_kugelsperrbolzen.html

denke diese werden auch bei der d&b Q-serie verwendet:
http://www.leschhorn.de/rastbolzen_kugelsperrbolzen/PDF/Kugel-Sperrbolzen_selbstsichernd_einfache_Ausfuehrung.pdf

hab die bolzen auch schon woandersgesehen, wo man die auch einzeln kaufen könnte nur fällt mir gerade nicht ein wo! :wall:

Die Befestigung würde ich ähnlich der Q-Serie machen dazu noch einen Flugrahmen und über abgesicherter Fläche fliegen oder wahlweise für kleinere VA´s als Groundstack auf 2-3 MBH-118 betreiben
wäre ausserdem toll wenn man den MBH auch flugfähig machen würde :jumpy:

Beitrag Nummer:#110  Beitrag Do 16. Sep 2010, 18:24
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Ich wäre ja zwecks höherer Trennung und weil er leichter ist eher für den LMB212.
Da kann man leichter mal einen fliegen mit 22kg.

Beitrag Nummer:#111  Beitrag Do 16. Sep 2010, 19:01
klangreich Kabelwickler

Beiträge: 79
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

djmax-01 hat geschrieben:
hab etwas zu den Kugel-sperrbolzen gefunden!
http://www.leschhorn.de/rastbolzen_kugelsperrbolzen/rastbolzen_kugelsperrbolzen.html

denke diese werden auch bei der d&b Q-serie verwendet:
http://www.leschhorn.de/rastbolzen_kugelsperrbolzen/PDF/Kugel-Sperrbolzen_selbstsichernd_einfache_Ausfuehrung.pdf

hab die bolzen auch schon woandersgesehen, wo man die auch einzeln kaufen könnte nur fällt mir gerade nicht ein wo! :wall:

Die Befestigung würde ich ähnlich der Q-Serie machen dazu noch einen Flugrahmen und über abgesicherter Fläche fliegen oder wahlweise für kleinere VA´s als Groundstack auf 2-3 MBH-118 betreiben
wäre ausserdem toll wenn man den MBH auch flugfähig machen würde :jumpy:


Dito,
genau so funktionieren die Q-Bolzen.
Diesen Systemaufbau hätte ich mir auch so gedacht allerdings: Bässe fliegen für was?
Richtigen Wumms macht es doch nur, wenn auch der Boden n bisschen was von abbekommt.
Wir haben in der Firma Q-Kram und nur gaaanz selten wird mal ein Bass geflogen pro Seite. Das ist dann bei Sprache.
Auf nen Flugrahmen könnte man verzichten. Wie bei Q-Serie einfach oben einen einbaubaren Haken rein. Auch ein Vorbild: BGV C1 ohne Werkzeug bei den Q-Flugkrallen dank besonderem Splint.

Beitrag Nummer:#112  Beitrag Do 16. Sep 2010, 20:04
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4337
Renommee: 202


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Hat jemand Kugelsperrbolzen gesagt? http://www.thomann.de/de/db_technologie ... lugpin.htm
Das wäre einer, bekommt man bestimmt billiger wenn man mal 200 vom Vertrieb abnimmt :wink:

Nur, ein Splintbolzen, wie von mir oben propagiert, kostet etwa 1/10tel davon!
Ob´s einem die Vereinfachung wert ist, muss man wohl selbst entscheiden.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#113  Beitrag Do 16. Sep 2010, 20:35
Ralle14 Pro-User

Alter: 28
Wohnort: Köln
Beiträge: 568
Renommee: 30


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Bässe fliegen für was?
Richtigen Wumms macht es doch nur, wenn auch der Boden n bisschen was von abbekommt.


Es geht darum, dass dass Tiefmitteltonloch gefüllt und die Richtungsinformationen der Bässe verringert werden, das geht nur durch eine tiefere Trennfrequenz. Als "Lochfüller" würde ich 2x15" Neodym-Bässe in einem geschlossenen Gehäuse vorschlagen, die bis 80Hz runterspielen, wo dann andere Bässe, wie z.B. die angesprochenen MBH am Boden übernehmen. Viele Hersteller kommen auf die Idee, in den Kickfill noch ein Loch zu machen. Meiner Meinung nach ist das absoluter Schwachsinn, bis 80Hz macht jeder 15"er genug Pegel.

Beitrag Nummer:#114  Beitrag Do 16. Sep 2010, 20:40
Eike Verkabler

Alter: 34
Wohnort: 26676 HKB
Beiträge: 208
Renommee: 0



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Jobsti84 hat geschrieben:
Ich hätte gerne was Richtung Federbolzen, hinten drauf drücken und die "Widerhaken" gehen rein, los lassen, sie gehen raus,
das wäre einfach und schnell.
Habe schon mal gegoogelt, aber finde da keine.

Würden wir was bauen lassen, sollte das so in der Art ausschauen, falls günstig:
Bild



Das schaut doch gut aus:

http://www.ganter-griff.de/?cmd=normbla ... &pageID=14
Könnte man vorne noch schräg flexen. Dann rastet der automatisch ein.


Musst mal schaun ob du du an Ganter sachen rankommst. Sonst mal in der nächsten Maschbau Bude fragen. De kommen da ran.

Beitrag Nummer:#115  Beitrag Do 16. Sep 2010, 20:45
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4337
Renommee: 202


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Macht man RCF like...Bandpass als Kickfiller...und das schlimmste? Es funktioniert erschreckend gut... :mrgreen:

Joa...hoch trennen macht beim Array wenig Sinn, so LMT-261 like...das müsste man ´n bisschen anders machen.
´nen bassigen TMT rein, kostet zwar Wirkungsgrad, aber dafür hat das Array im allgemeinen mehr Tragweite.
So dass man sauber bei 100Hz rum die Subs ankoppeln kann.
18Sound hätte da ´nen schönen, 6ND430, nur der is halt um den Faktor 3 zu teuer für so´n vorhaben.
Meyer Sound verbaut den auch in einem seiner Arrays...die werden schon wissen warum :wink:

Wobei man sich auch wieder fragen muss, was man zwischen 100 und 150Hz groß verpasst.
Davon profitieren im besten Fall ´n bisschen die Drums.
Etwas Mut zur Lücke wäre evtl. auch was :wink:

Flugbässe sind meiner Meinung nahc nicht praktikabel für ein DIY Array.
Der Anspruch an´s Rigging Material steigt damit gewaltig in die Höhe.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

Beitrag Nummer:#116  Beitrag Do 16. Sep 2010, 23:31
Jobsti84 Benutzeravatar
Administrator

Themenstarter

Alter: 35
Wohnort: Steinau Ulmbach
Beiträge: 7147
Renommee: 209
Firma: Jobst-Audio



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Mit den Alphas geht das schon so bis 120Hz, hoch getuned, Port hinten. Für Selbstbau VÖLLIG ok.
4dB pegel verlieren? nö, nogo.

Ansonsten hat Sica auch sehr geile 6"er für sowas, da findet sich definitiv was, Faital hat au welche und Ciare.
Zur Not Ferro. Außerdem werden das keine Arrays die richtig hoch kommen und Bässe weit weg, somit ist das alles net sooo tragisch, wenn doch, eben nen Filler mit drauf wie beim Monacor.
Mit freundlichen Grüßen
B. Jobst | Fa. Jobst-Audio | 36396 Steinau Ulmbach | Germany | www. Jobst-Audio .de
www.audiofotos.eu | Kostenfreier Bilderhoster für eure Forenbilder:
Spende | Du magst mir was spenden? Gerne ;-)
Fragen zu Bestellungen usw. bitte ausschließlich per PM, Mail oder Telefon! Werden im Forum kommentarlos gelöscht.

Beitrag Nummer:#117  Beitrag Fr 17. Sep 2010, 08:55
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Apropos Monacor.

Taugt der 8" aus den Bässen nicht als MT wenn man etwas tiefer trennen kann?
Dann wäre das Problem mit dem Tiefgang gelöst.

Beitrag Nummer:#118  Beitrag Fr 17. Sep 2010, 09:52
tthorsten !Verwarnliste!

Alter: 105
Wohnort: Stuttgart
Beiträge: 1597
Renommee: -277



Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Also durch Kalkulieren müsste man das schon mal - aber mein gefühl und Pi Daumen hat mich selten getäuscht was so was wirklich kostet.

Im Speakerplansforum
http://forum.speakerplans.com/line-arra ... 27433.html
http://forum.speakerplans.com/compact-l ... =Linearray

und im freespeakerplansforum
http://www.freespeakerplans.com/index.p ... f3c2855118

Im PAforum hats ja auch einer schon gebaut
http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?f=27&t=78333 (Monacor SP8 , Moncor MSH115 , BMS)

es gibt noch einen anderen user im PAforum der hat nen 2x1" 2x10" array gebaut - mir fällt nur der name grad nicht ein



Aber wie gesagt ich glaub kaum das einer wirklich das Geld in die Hand nimmt für einen versuch je seite dann gut 3000euro an boxen seines Gelds in die Luft zu hängen - nur um zu beweisen das man es könnte.


gibts dazu weitere IDeen

Beitrag Nummer:#119  Beitrag So 19. Sep 2010, 10:19
audionrg Stagehand

Beiträge: 428
Renommee: 0


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Wie wäre es mit dem Waveguide von P-audio? PH-14525
Hab auf einer holländichen Seite was von 100€ gelesen. Geht aber sicher auch günstiger, wenn man da ein paar bestellt.
Dann dann einen relativ günstigen 1" dran und daneben einen oder zwei 8".
Wäre halt alles etwas teurer aber dafür besser erweiterbar.

Oder das hier:
http://www.faitalpro.com/img/products/s ... asheet.pdf

Beitrag Nummer:#120  Beitrag So 19. Sep 2010, 12:11
_Floh_ Benutzeravatar
Global-Moderator

Wohnort: Augsburg
Beiträge: 4337
Renommee: 202


Diesen Beitrag bewerten:
  • 0

Den P.Audio Wellenformer kannst du knicken, mit passendem Waveguide und Treiber ist das Ding 50cm tief.
Das halte ich für nicht tragbar, gerade weil man sowas mit 2 6"er oder 2 8"ern relativ kompakt bauen könnte.

Der Faital Wellenformer sieht dagegen recht interessant aus.
Aber, ich denke der ist in erster Linie, eines, nämlich teuer!
Jobsti könnte das ja mal checken, der is ja Händler bei dem Verein :wink:

Generell gäbe es von vielen Hersteller Wellenformer, die man sich für was mal ansehen könnte.
B&C, Oberton (evtl. interessant) und BMS fallen mir spontan noch ein.
MfG Flo

Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest? Hm.

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Projekte in Arbeit oder Planung

cron